Das war die kritische Meinung meiner Lektorin:

Pluspunkte Buch:
-
Persönlich!
- Schöne Beispiele!
- Offenheit!
- Humorvoll und ironisch!
- Schlüsselloch-Effekt (du lässt die Leser ganz nah ran wie die Gaffer auf der Autobahn)!

Minuspunkte:
...
Sind alle korrigiert!
Danke, KATINKA JAEKEL, ich kann Dich nur wärmstens weiterempfehlen: Talk & Write.



„Das Buch hat einen sehr guten Stil, ist locker und humorvoll geschrieben und (fast ;) immer leicht verständlich. Die Geschichten haben viel Witz und Eigenironie, erzählen durchweg interessante Geschichten aus deinem (im wahrsten Sinne des Wortes ;) bewegten Leben und es gab etliche Tage, an denen ich es nur mit Mühe wieder weg legen konnte...“

„... also ich muss sagen, alles in allem finde ich Dein Erstlingswerk äußerst gelungen! Ich zumindest mag den Stil, war, wie bereits gesagt, bestens unterhalten, und habe mich gelegentlich sogar kaum einkriegen können.“

“Hi Klaus, hab mich jetzt bis zum Jahr 1979 "durchgekämpft". Okay, das durchgekämpft ist nur ein Witz!! In Wirklichkeit macht das Lesen Spaß. Keine Ahnung wie viele Seiten das jetzt waren, aber man mag es nicht aus der Hand legen, sondern einfach immer weiter lesen.”

“Also ehrlich gesagt, bin ich positiv überrascht. Dass du mit Worten umzugehen weißt, weiss ich ja nun wirklich zur Genüge. Durch nächtelanges Chatten und stundenlange Gespräche war ich ja sozusagen "vorgewarnt". Nur reicht das nicht unbedingt aus, um ein Buch zu schreiben, welches es schafft den Leser/in in seinen Bann zu ziehen. Das war die große Frage, welche jetzt beantwortet ist. Ich finde JA!“

"Ich habe noch niemals ein so glaubwürdiges Buch gelesen. Ich fühlte mich beim Lesen zeitweise in die Rolle des besten Freundes und vielleicht des Psychiaters gesetzt, der ihnen zuhört, wie er in Trance oder Wachtraum seine Gedanken und Gefühle ungefiltert vorträgt."

"Ich habe Dein Buch schon lange durchgelesen und war erfreut (wollte gerade „erstaunt“ schreiben, habe es aber dann doch unterdrückt), wie wunderbar Du schreiben kannst. So gut wie singen! Und Klavier spielen! Ich habe einige neue Dinge gelernt bei der Lektüre, z.B. wie schwer Klavier spielen UND Singen gleichzeitig ist und wie anstrengend überhaupt so ein abendfüllender Auftritt ist. Darüber macht man sich ja nicht so genaue Gedanken, wenn man sich gut unterhalten fühlt als Zuhörer/in. Das Buch war super, wirklich! Sehr, sehr unterhaltsam, spannend, erhellend, amüsant. Schreibe mehr, ich werde alles lesen. Dein selbstironischer Stil gefiel mir sehr, und ich habe meinem Freund immer wieder die ein oder andere Stelle aus dem Buch vorgelesen, über die ich teilweise laut lachen musste, so oft, dass er schon fast genervt war... Ach ja, das muss ich noch anmerken: Die optische Gestaltung des Buches finde ich auch sehr gelungen, sprich Format, Cover und die glänzenden Seiten. Hält man gern in der Hand."



"bluesnews" April 2015 





Seitenaufrufe heute: 1 - gesamt: 1272.



Printable version